DHS-T / JHS-T DIAMOND BAUREIHE


 nr_rnd031
nr_rnd032

Trichter Baureihen

Die Diamond Trichter-Baureihe mit Förderschnecke bringt das zu fördernde Produkt direkt vom Stopfteil zu Rotor und Stator. Das Stopfteil und Förderschnecke wurden extra für höchst feststoffbelastete, hochviskose und nichtfließende Medien konzipiert.
Die DHS-T Baureihe unterscheidet sich im Wesentlichen von der Standard-Trichterbaureihe durch einen erweiterten Einlauftrichter mit nahezu senkrechten seitlichen Trichterflanken, einer erweiterten Zuführschnecke, und einem Stopfteil mit Reinigungsdeckel und Substrat-Misch-Anschluss. Die Gelenke verschwinden komplett in der Kuppelstange, somit sind die Gelenkmanschetten automatisch geschützt vor mechanischer Zerstörung, und Gelenkausfälle aufgrund von defekten Manschetten sind nahezu ausgeschlossen.
Diese Pumpe wurde für eine optimierte Einbringung des Trockensubtrat in Biogas-Anlagen entwickelt. Durch einen zweiten Anschluss im Stopfteil kann flüssiges Substrat zu dem Trockensubstrat, welches im Trichter zugeführt wird, beigemischt werden, bevor das Gemisch den Fermenter erreicht. Da dies bereits in der Pumpe geschieht, erreicht man einen sehr hohen Vermischungsgrad, was die Ausgasung begünstigt. Das zusätzliche Aufrühren im Fermenter kann dadurch deutlich reduziert werden.
Das Stopfteil beinhaltet eine weitere Funktion, indem es als Steinfang dient. Auf der gegenüberliegenden Seite des Substrat-Anschlusses befindet sich eine große Öffnungsklappe, aus der Steine und anderer Unrat entnommen werden können. Somit gelangen diese Partikel nicht durch die Förderelemente und schädigen werde diese noch die folgenden Maschinen im Prozess.
Die Trichterlänge kann auch hier den Kundenwünschen angepasst werden.

 

  • DHS-T Baureihe: Der Antrieb wird direkt angeflanscht, so erhält man eine äußerst wirtschaftliche und kompakte Maschine mit geringem Installationsaufwand und geringer Wartung. Die auftretenden Axialkräfte werden von den Lagern im Antrieb selber übernommen. Jeder verwendete Antrieb wurde aufgrund derer technischen Parameter ausgesucht und zahlreichen Volllast-tests unterzogen.

DHS-T Baureihe

nr_rnd029

 

  • JHS Series: the drive is connected to the shaft inlet via a coupling joint. This configuration is the best solution in terms of performance and durability. All the stress generated by the pump is absorbed by the bearings in the housing. These bearings have very high resistance against loads. They are assembled with extreme precision on the highest quality manufactured parts. It is the best solution when you want to guarantee duration and reliability, yet with greater installation space requirements. The bearing housing designed by us is modular and can be installed after a pump with the DHS series block housing. It is state of the art for this type of installation.

 

JHS series

 

Typische AnwendungTablle der typen baureihenDie Eigenschaften im DetailStärkeVideoAnfrage anfordernErsatzteilanfrage

Biogasanlagen für Industrie und Landwirtschaft

Einsatzparameter

Fördermenge:

bis zu 36m³/h
Förderdruck:
bis zu 24 bar für die Standard Baureihen
Temperatur:
-40°C bis zu 150°C

Fördermenge und Druck

SizeModelQmax 2 bar [m³/h]rpm maxP max [bar]
D04010L116.56006
D0404K28.560012
D0402K43.750024
D04016L123.56004
D0408K2126008
D06020L1285006
D06010K21450012
D0604K45.740024
D06030L1335004
D06016K216.55008
D12040L1434006
D12020K22040012
D12010K41035024
D12060L163.54004
D12030K2324008
D30080L1763506
D30040K23835012
D30020K415.430024
D300120L11103504
D30060K2553508

Patentiertes Bolzengelenk:

Das Bolzengelenk, eigentlich das Herz der Exzenterschneckenpumpe, ist die meist verwendete Lösung am Markt. Es liefert lange Lebensdauer, Zuverlässigkeit und geringe Wartungskosten, wobei es auf die kompakte Bauweise und die Fähigkeit, konkurrenzlos hohe Kräfte aufzunehmen kombiniert. Dabei werden die auftretenden Drehmomente und Axialkräfte von separat aufgenommen. Dank der Verschleißbuchsen ist eine Reparatur eines verschlissenen Gelenkes preiswert und einfach, ohne teure Teile wie Antriebswelle, Kuppelstange oder Rotor tauschen zu müssen. Bei Bedarf werden die Gelenke mit hydraulischem Druckausgleich versehen, sodass Sauggehäusedrücke von 12 barg und mehr verkraftet werden.

nr_bch_en_002_html_6e17f61b

Grundplatten:

Die Grundplatten sind im Verhältnis zur verwendeten Materialstärke sehr stabil und als Kohlenstoffstahl- sowie auch als Edelstahl-Varianten erhältlich. Auf Wunsch erfüllen wir die Anforderungen nach API 676, es gibt Versionen mit Rädern und Schiebebügel (Trolley), Maschinenfüße, ganz nach Kundenwunsch oder Spezifikation.

nr_bch_en_002_html_m52726f8c

 
Materialien:

Die produktberührten Teile der DN- und JN-Baureihe können in Kohlenstoffstahl/Grauguss, Edelstahl (1.4301 oder 1.4571bzw. 1.4404) sowie auch aus höher legierten Stählen wie z.B. Duplex, Super Duplex gefertigt werden. Aber selbst die Version mit Grauguss Gehäuseteilen enthält standardmäßig bereits Chromstahl bei den rotierenden Teilen, Edelstahl kann auf Wunsch auch eingesetzt werden.

Pulsationsarme Förderung:

Scherkräfte und Pulsation sind äußerst niedrig. Aufgrund der relativ niedrigen Drehzahlen und der hautsächlich axialen Bewegung in der Pumpe wirken kaum Zentrifugalkräfte auf das Produkt.

Wellenabdichtung:

Verschiedene Wellenabdichtungsvarianten können eingebaut werden, abhängig vom individuellen Einsatzfall. Wählbare Varianten: Packungsringe mit oder ohne Spülring, Gleitringdichtung einfachwirkend, innen oder außen liegend, mit Quench oder ohne, doppeltwirkende Dichtungen Back to Back oder in Tandem-Anordnung, Einbau oder Cartridge Versionen, mit oder ohne Versorgungssysteme. Die verschiedenen Varianten sind sorgfältig entworfen und für einen weiten Einsatzbereich berechnet worden, außerdem untereinander austauschbar. So können viele verschiedene Dichtungstypen in unsere Pumpe verbaut werden, mit dem dazu gehörigem Versorgungssystem. Der Einbauraum bietet Platz für Dichtungen nach ISO EN 12756 sowie auch API 682 Category 1.

nr_bch_en_002_html_6a8b7bf6

 
Modulbauweise:

Die Diamond Baureihe basiert auf der Modulbauweise, die sich in jeder Komponente wiederspiegelt: die hydraulischen Komponenten, Gehäuse, Dichtungen, Grundplatten, Laternen und Antriebswellen. Jedes Teil kann in verschiedenen Varianten gefertigt werden, ohne den Aufbau der Pumpe zu ändern, wobei die Haupt-Ersatzteile Standardartikel bleiben, was sich positiv auf Verfügbarkeit und wettbewerbsfähige Preise auswirkt.

nr_bch_en_002_html_1c537a2d    nr_bch_en_002_html_1ec32ebd     nr_bch_en_002_html_6185485c

 

 

Leistungsdaten:

Lebensdauer, Wirkungsgrad, Zuverlässigkeit und Sparsamkeit. Mit der Diamond Baureihe haben wir in jeder Hinsicht die maximalen Werte des technisch Machbaren erreicht.

Vielseitigkeit:

Die Diamond Baureihe wurde für die extreme Vielseitigkeit entworfen. So kann sie mit vielen Optionen und Zubehör für jeden möglichen Einsatzfall adaptiert werden. Wie schon oben erläutert sind die eigenständigen Merkmale der Exzenterschneckenpumpe der Grund, dass verschiedenste Medien, niedrig- oder hochviskos, reine oder auch feststoffbelastete Produkte mit großen oder kleinen Partikeln gefördert werden können.

Wirkungsgrad:

Hohes Leistungsniveau und der ungewöhnlich hohe Wirkungsgrad bedingt durch optimierten Ansaug- und Einlassbedingungen sowie druckstabile Geometrien reduzieren den Energieverbrauch auf ein Minimum. Alle hydraulischen Wirkungsgrade liegen auf dem höchsten heute marktüblichen Level.

 
Antriebe:

Sämtliche in der Diamond Baureihe angebauten Antriebe, elektrische als auch hydraulische, wurden Langzeittests unterzogen, danach zerlegt und auf Verschleißerscheinungen untersucht.
Auch für alle Getriebe, feste Drehzahl oder regelbar, wurden sämtliche Werte bezüglich aufzunehmende Kräfte, Lagergrößen und Qualität der Zahnräder ermittelt.

Qualität:

Jedes Teil wird nach höchsten Qualitätsanforderungen gefertigt, dies gilt insbesondere für Maßgenauigkeit und Oberflächengüte. Je nach Funktionalität und Eigenschaft unterziehen wir jedes Einzelteil einer besonderen Kontrolle.

 
Wartung:

  Bei der Entwicklung der Diamond Baureihe haben wir darauf geachtet, dass die Wartung einfach, und mit wenig Tausch-Teilen durchzuführen ist. Bei den Gelenkbuchsen z.B. kann man Bolzen und Buchsen einzeln tauschen, ohne dass Rotor oder Wellen ersetzt werden müssen. In der Summe ergeben sich aus Kaufpreis der Pumpe und niedrigen Wartungskosten äußerst wettbewerbsfähige Life-Cycle Kosten, die keinen Vergleich scheuen müssen.

easy Manintenance higher Long life cost benefit

 

 
Kosten / Nutzen:

Die Diamond Baureihe kombiniert kompakte und Modular- Bauweise, ohne Kompromisse bei Technik, Funktionalität oder Kosten machen zu müssen. Durch die Modulbauweise können für jeden Einsatzfall die richtigen Komponenten addiert werden, ohne dass Sie für Eigenschaften bezahlen müssen, die Sie nicht benötigen.

 
Selbst ansaugend:

Typisch für die Exzenterschneckenpumpe und deren Förderelemente ist die Eigenschaft, hervorragend selbst anzusaugen, Saughöhen von bis zu 7 m stellen grundsätzlich kein Problem dar, mehr kann durch besondere Auslegung auch realisiert werden. Bei der Diamond Baureihe haben wir das Sauggehäuse aus extrem geringe Saugverluste ausgelegt, große Eintrittsquerschnitte und ein kompaktes Gelenk sorgen für freien Durchfluß der Flüssigkeiten.

 
Einfache Installation:

Die Pumpen der Diamond Baureihe sind Dank der kompakten Bauweise, den vielseitigen Eigenschaften und der simplen und gleichzeitig flexiblen Funktionalität sehr einfach zu installieren und in Betrieb zu nehmen.

Detaillierte Dokumentation:

Jede Pumpe wird mit einer klaren, modellspezifischen Betriebs-und Wartungsanleitung ausgeliefert. Qualifiziertes und erfahrenes Personal fügt jedem Auftrag eine detaillierte und spezifisch zugeschnittene Dokumentation bei.

user-maintenance-manual for each pump

 

Application questionnaire

Download inquiry form to be compiled offline

Offer request

Offer request

Select witch kind of user
*field requestedAdd a new request Delete a new request added
Spare parts request

Spare parts request

Einzelheiten
Materialien
Gehäuse Materialien

Grundmaterialien:
S275JR, 1.4301 (AISI 304), 1.4571/1.4404 (AISI 316/L)

Materialien der Antriebswelle

Grundmaterialien:
S275JR, AISI 420, AISI 304, AISI 316, F51(Duplex)
Beschichtungen:
Hartverchromung HCP
Plasma-Oxyd-Verchromung (Keramik-Beschichtung)

Rotor Materialien

Grundmaterialien:
AISI 420, AISI 304, AISI 316, F51(Duplex),
Wärmebehandlung:
Induktionshärten (nur bei AISI 420)
Beschichtungen:
Hartverchromung HCP
Plasma-Oxyd-Verchromung (Keramik-Beschichtung)
Wolfram Karbide HVOF

Stator Materialien

Grundmaterialien:
NBR, NBR Lebensmittel, NBR hell Lebensmittel
EPDM, EPDM Lebensmittel, EPDM hell Lebensmittel
FPM, FPM Lebensmittel
HNBR, HNBR Lebensmittel
SYLIKON
Buna-N (nur bei bestimmten Größen verfügbar)
HYPALON (nur bei bestimmten Größen verfügbar)
PTFE (nur bei bestimmten Größen verfügbar)

Grundplatten
Grundplatten

Maschinenfüße
Grundplatte auf einstellbaren Füßen
Trageösen
Wägezellen
(Einzelheiten können der Broschüre „Bauseitige Optionen, Equipment und Installationen“ entnommen werden )

Anschlüsse
Flansche UNI 2278 PN16 (für 1 – und 2 –stufige Pumpen)
Flansche UNI 2284 oder 6084 PN40 (für 4-stufige Pumpen)
Flansche UNI 2285 PN64 (für 8-stufige Pumpen)
Gewindeanschlüsse nach BSP
Wellenabdichtungsarten
Stopfbuchspackung B01
Stopfbuchspackung mit Spülring B02
Einfachwirkende Gleitringdichtung G0K9
Einfachwirkende Gleitringdichtung mit Quench
Doppeltwirkende Gleitringdichtung Back to Back D0K9
Doppeltwirkende Gleitringdichtung Tandem K0K9
Spülplane und Versorgungssysteme
(Einzelheiten können der Broschüre „Wellenabdichtungen“ entnommen werden )
Optionen der Kuppelstange
Hohlschnecke
(Einzelheiten können der Broschüre „Bauseitige Optionen, Equipment und Installationen“ entnommen werden )
Sicherheits- und Schutzeinrichtungen
Temperaturfühler für Trockenlaufschutzeinrichtung (Standard bei ATEX Ausführung)
Druckschalter
(Einzelheiten können der Broschüre ,Bauseitige Optionen, Equipment und Installationen“ entnommen werden )
Bedienungseinrichtungen
Schaltschrank
Schaltschrank mit Frequenzumformer
Antrieb mit integriertem Frequenzumformer
(Einzelheiten können der Broschüre „Bauseitige Optionen, Equipment und Installationen“ entnommen werden )
Equipment und Optionen
Edelstahlabdeckung für Statorrohr
Quenchbehälter
Motorschutzhaube
(Einzelheiten können der Broschüre „Bauseitige Optionen, Equipment und Installationen“ entnommen werden )
Zertifikate
CE
ATEX

 

 

Brochure DHS-T JHS-T Trichter-Baureihe mit Förderschnecke

Brochure DHS-T JHS-T Trichter-Baureihe mit Förderschnecke
Diamond Baureihe Exzenterschnecken
lang: Deutsch

Brochure DHS-T JHS-T avec trèmie pour Biogas

Brochure DHS-T JHS-T avec trèmie pour Biogas
Diamond Series Pompes à cavité progressive
lang: Francais

Brochure DHS-T JHS-T

Brochure DHS-T JHS-T
Diamond Series Progressing Cavity Pumps
lang: English

Brochure DHS-T JHS-T Tramoggia per il Biogas

Brochure DHS-T JHS-T Tramoggia per il Biogas
Diamond Series Pompe a Cavità Progressiva
lang: Italiano